Nachhaltigkeit und Geldanlage – wie geht das zusammen?

Livestream am Donnerstag, den 29. April 2021 um 18:00 Uhr

Was genau versteht man eigentlich unter Nachhaltigkeit? Wie beeinflusst das Thema unser aller Zukunft? Und: Was hat das mit zeitgemäßer Geldanlage zu tun?

Um diese und weitere Themen geht es am 29. April 2021 um 18 Uhr in unserem Livestream „Nachhaltigkeit und Geldanlage – wie geht das zusammen?“ mit Thomas Diederichs, Sprecher des Vorstandes der Volksbank-Rhein-Ruhr und unserem Gastreferenten Dr. Henrik Pontzen, Leiter Abteilung ESG im Portfoliomanagement von Union Investment. Dazu laden wir Sie herzlichst ein.

Melden Sie sich bis zum 28.04.2021 online an. Wir freuen uns sehr auf Sie und versichern: Es lohnt sich! Ihre persönlichen Zugangsdaten erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung per E-Mail.

Nachhaltigkeitsevent Volksbank Rhein-Ruhr
Über den Gastreferenten

Dr. Henrik Pontzen

Dr. Henrik Pontzen leitet seit Januar 2019 die Abteilung ESG im Portfoliomanagement von Union Investment.

Zuvor war er zehn Jahre in verschiedenen Funktionen für die HSBC tätig: Als Leiter der Institutional Client Group verantwortete er die produktübergreifende und globale Betreuung deutscher Asset Manager. Davor betreute er Versicherungen und Asset Manager im Verwahrstellengeschäft der HSBC als Leiter Custody Sales. Zuvor leitete er das Business Risk Control Management in Deutschland und sieben weiteren europäischen Ländern. Seine Berufslaufbahn begann er als Unternehmensberater in der Finanzindustrie für die Firma Capco.

Seit 2016 ist Herr Dr. Pontzen Vorstand der DVFA (Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management).

Er studierte Philosophie, Wirtschaftswissenschaften und Geschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und der Universität Kopenhagen und ist seit 2010 Lehrbeauftragter für Risikomanagement und -ethik an verschiedenen deutschen Universitäten.

Seine Dissertation mit dem Titel „Risikoethik. Vom klugen Umgang mit moralisch relevanten Risiken“ beschäftigte sich mit der Frage, welche Risiken anderen zugemutet werden dürfen beziehungsweise welche Risiken man sich von anderen zumuten lassen muss.