Volksbank Rhein-Ruhr erwirbt zwei Gebäude des Oberhausener Technologiezentrums TZU

Oberhausen, 07.07.2020 – Der Aufsichtsrat der TZU Management GmbH hat beschlossen, das Gebäude TZU IV zu veräußern, um den Erlös in strukturrelevante Projekte in Oberhausen zu investieren. Mit der Volksbank Rhein-Ruhr Immobilien GmbH (VBI) – eine 100 %-ige Tochtergesellschaft der Volksbank Rhein-Ruhr eG - wurde nun ein geeigneter Partner gefunden, der die Gebäude TZU IV und TZU II erwirbt. Das TZU I (Werksgasthaus) verbleibt im Eigentum der TZU Management GmbH.

„Der Besitzübergang ist im 3. Quartal 2020 geplant, die Verwaltung aller Gebäude wird von der TZU Management GmbH weitergeführt. Mit dem Erwerb der Gebäude stärken wir den Erhalt der Infrastruktur in Oberhausen und kommen unserem genossenschaftlichen Auftrag zur Förderung des Mittelstandes nach“, erklärt Thomas Diederichs, Sprecher des Vorstandes der Volksbank Rhein-Ruhr.

Die beiden Gebäude TZU II und TZU IV verfügen über eine Bürofläche von 12.500 m². Das TZU in Oberhausen ist das fünftgrößte Technologiezentrum in Nordrhein-Westfalen und bietet technologieorientierten Unternehmen und Existenzgründern ideale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Es verfügt neben Büroflächen auch über Veranstaltungsräume wie z.B. Tagungs-, Ausstellungs- und Besprechungsräume sowie Seminare- und Schulungsräume.