Ausbildungsstart bei der Volksbank Rhein-Ruhr – Sieben neue Auszubildende starten ins Berufsleben.

Duisburg, 2. September 2019 – Sieben junge Menschen beginnen ihre Ausbildung bei der Volksbank Rhein-Ruhr in Duisburg.

 

Ausbildungsjahrgang 2019
Bild: Volksbank Rhein-Ruhr

Dabei gibt es eine Premiere: Zum ersten Mal werden nicht allein Bankkaufleute ausgebildet, denn auch ein Azubi zum Informatikkaufmann beginnt seine Berufslaufbahn bei der Genossenschaftsbank.

Christoph Brücker, Personalentwickler der Volksbank Rhein-Ruhr, begrüßte die neuen Auszubildenden. Der erste Arbeitstag vermittelt den Berufsstartern zunächst die wichtigsten Informationen für den Start in die kaufmännische Ausbildung. Die Ausbildung beginnt bei der Volksbank Rhein-Ruhr traditionell mit einer Einführungswoche, in der sich die Azubis orientieren, Ansprechpartner für verschiedene Bereiche kennenlernen und sich mit ihrem neuen Arbeitsplatz vertraut machen können.

Nach kurzer Zeit werden sie dann in einer der 16 Geschäftsstellen der Bank eingesetzt, um in der bis zu drei Jahre andauernden Ausbildung genügend Praxiserfahrung zu erlangen. Hier beraten sie nach kurzer Zeit auch andere Berufsstarter zum ersten Konto und was darüber hinaus in finanziellen Dingen beim Berufsstart wichtig ist.

Ergänzt wird das Ausbildungskonzept durch den Berufsschulunterricht, Einsätze in den Abteilungen der Genossenschaftsbank und internen Unterricht von verschiedenen Führungskräften der Bank. Die Bewerbungsphase für das Jahr 2020 ist bereits gestartet. Die Volksbank sucht Mitarbeiter für die Ausbildung zum Bankkaufmann / zur Bankkauffrau auch in Kombination mit einem Dualen Studium oder zur/m Informatikkauffrau/-mann. Bewerbungen sind online auf der Internetseite www.volksbank-rhein-ruhr.de/ausbildung möglich.