Ausflug für einen guten Zweck

Die Volksbank Rhein-Ruhr spendet im Namen ihrer Kunden 1.300 Euro an das Hospiz Mülheim.

Mülheim an der Ruhr, 20. November 2017 - Ulrich Peine, Direktor des Marktbereichs Private Banking und Treasury der Volksbank Rhein-Ruhr, übergab stellvertretend für die Kunden der Bank eine Spende von 1.300 Euro an Ute Borghorst, Leiterin des Hospiz Mülheim. „Diese Spende ist für uns sehr wichtig“, freut sich Ute Borghorst. Denn das Hospiz muss fünf Prozent seiner Kosten über Spenden selbst einbringen. „Die Spende hilft uns also dabei, dass wir unsere Arbeit weiterführen können.“

Die Spende ist bei einem Kundenausflug der Bereiche Private Banking und Firmenkunden entstanden: Alle 13 Teilnehmer befürworteten eine Selbstbeteiligung von 100 Euro, die gespendet werden sollte. Die Reisegruppe bestimmte selbst, wem die Spende zugutekommen soll, und entschied sich einstimmig für das Hospiz Mülheim.  
Für Vereine und Institutionen aus der Region, die finanzielle Unterstützung für ihre Projekte benötigen, bietet die Volksbank Rhein-Ruhr das Förderprogramm an. Zweimal jährlich können Spendenanträge online unter www.foerderprogramm-rhein-ruhr.de eingereicht werden. Jedes Jahr vergibt die Bank im Rahmen dieses Förderprogrammes 92.000 Euro.

Spendenübergabe an das Hospiz Mülheim
Bildnachweis: ©Walter Schernstein; Ute Borghorst, Leiterin des Hospiz Mülheim, freut sich über die Spende, die Ulrich Peine von der Volksbank Rhein-Ruhr dem Hospiz überreicht.

Über das Hospiz

Das Hospiz Mülheim befindet sich in Trägerschaft der Stiftung Ev. Kranken- und Versorgungshaus Mülheim an der Ruhr und der Diakoniewerk Arbeit & Kultur gGmbH. Bis zu zehn Gäste können hier von dem Team aus 19 haupt- und 47 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern versorgt werden. Die Kosten trägt zu einem großen Teil die Krankenkasse. Fünf Prozent muss das Hospiz aber selbst über Spenden einbringen. Weitere Informationen zum Hospiz erhalten Sie unter www.hospiz-mh.de oder bei Ute Borghorst, Telefon: 0208 970655-00.