Volksbank Rhein-Ruhr in Duissern zieht an den Innenhafen

Duisburg, 1. März 2016 –  Zum 30. Mai 2016 zieht die Filiale der Volksbank Rhein-Ruhr von der Mülheimer Straße 119 an den Innenhafen 8-10. Dort wird ab dem 11. April die gesamte Zentrale der Genossenschaftsbank ihren neuen Sitz mit über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beziehen. Die Immobilien der bisherigen Zentrale der Bank an der Düsseldorfer Straße in der Duisburger Innenstadt werden verkauft.

Die Nähe zu Mitgliedern und Kunden ist für die Volksbank Rhein-Ruhr ein Anspruch, der sehr ernst genommen wird. Aus diesem Grund entschied sich die Bank im Oktober 2012 ihr Geschäftsstellennetz auszuweiten und den Standort in Duisburg Duissern zu eröffnen. Heute – knapp vier Jahre später – steht fest, dass die Infrastruktur der Geschäftsstelle nicht den Anforderungen entspricht. Schon nach der Eröffnung mussten die Räume bereits für einige Wochen geschlossen werden.

Der Standort in Duissern liegt in nur zweieinhalb Kilometern Entfernung zum Innenhafen. Die Presse berichtete bereits über die Veränderungen der Bank in der Innenstadt sowie die Eröffnung der zusätzlichen Filiale am Innenhafen. Die Genossenschaftsbank hatte im August des vergangenen Jahres zudem einen weiteren Standort in der Innenstadt am Sonnenwall 1 eröffnet. Die Filiale „Düsseldorfer Straße“ zieht gemeinsam mit „Duissern“ in die neue Zentrale an den Innenhafen. Mit insgesamt 16 Geschäftsstellen ist die Bank dann in der Region vertreten, davon allein acht in Duisburg. Zudem gibt es vier Standorte in Oberhausen, drei in Mülheim an der Ruhr und einen in Ratingen-Lintorf.

Sprecher des Vorstandes, Thomas Diederichs: „Es ist uns wichtig, dass wir mit unserem Geschäftsstellennetz die von uns gesuchte Nähe zu Mitgliedern und Kunden dokumentieren. Daher nutzen wir die Neuausrichtung des Geschäftsstellennetzes, um die Kompetenz unseres Hauses an neuer Stelle zu bündeln.“
Auf einer Grundfläche von 300 qm entsteht eine neue Geschäftsstelle, die den Anforderungen an eine moderne Bankfiliale entspricht. Ab dem 11. April präsentieren sich die Geschäftsräume am Innenhafen wie folgt: Drei Beraterzimmer sorgen für ausreichende Diskretion. Der Kontoauszugsdrucker, ein barrierefreier Geldautomat, ein Aus- und Einzahlungsautomat sowie ein Überweisungsterminal stehen für das schnelle und effiziente Bankgeschäft zur Verfügung. Die Kasse für Firmenkunden und das tägliche Geschäft mit Sorten erhält ebenfalls einen Platz in den neuen Räumen. Hier befinden sich auch die notwendigen Servicepunkte, eine gut ausgestattete Wartezone und darüber hinaus eine Kinderspielecke. Ein Info-Bildschirm zeigt aktuelle Informationen der Volksbank Rhein-Ruhr. Bankeigene Parkplätze stehen für Mitglieder und Kunden zur Verfügung. Die notwendigen Sozialräume runden die moderne und großzügige Innenausstattung der neuen Filiale am Innenhafen ab. Thomas Diederichs: „Wir sind sicher, dass unsere Mitglieder und Kunden und die Anwohner am Innenhafen das neue Angebot gut annehmen und auch unsere Mitglieder und Kunden aus Duissern sich dort sehr wohl fühlen werden.“ Mit dem Umzug der Volksbank Rhein-Ruhr an den Innenhafen wird es dort nun auch den ersten Geldautomaten geben.