40.000 Euro für die Menschen in der Region

Duisburg, 27. November 2014 – Mehr als 50 Förderanträge wurden in diesem Jahr über das neue Förderprogramm der Volksbank Rhein-Ruhr eingereicht. Unter dem Motto „Gemeinsam erreichen WIR mehr!“ forderte die Genossenschaftsbank in ihrem Jubiläumsjahr erstmalig Vereine und Institutionen auf, ihre Spendenanträge online unter www.foerderprogramm-rhein-ruhr.de einzureichen. Alle gemeinnützigen Organisationen können sich um eine Spende für ihr Projekt bewerben.

„Als genossenschaftliche Bank sind wir der Förderung unserer Mitglieder verpflichtet. Unsere Mitglieder profitieren von unserem Erfolg und umgekehrt. Gerade deswegen ist es entscheidend unsere Mitglieder durch regionale Mitgliederräte bei der Entscheidung über die Vergabe von Fördermitteln mit einzubeziehen.“ betont Thomas Diederichs, Sprecher des Vorstandes der Volksbank Rhein-Ruhr. „Wir haben vier Mitgliederräte gegründet, die aus jeweils 12 Mitgliedern der Bank bestehen. Diese diskutieren zukünftig wichtige Themen mit dem Vorstand, dienen als Multiplikator in der Region und entscheiden über  Förderanträge.“  Zusätzlich kann online über die Favoriten unter den Spendenanträgen abgestimmt werden. Die Gewinner des Votings erhalten garantiert eine Spende. Im Rahmen einer großen Spendenübergabe am Donnerstag, den 27.  November wurden die Spenden an die Empfänger überreicht.

Folgende Projekte aus Duisburg, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen und Ratingen-Lintorf erhielten eine Spende aus dem Förderprogramm:

Duisburg:

  • FuF Förderer und Freunde der Gesamtschule Duisburg-SÜD 1.000 Euro
  • zebrakids e.V. 500 Euro
  • Großenbaumer Sportgemeinschaft Duisburg - Handball Jugendabteilung 500 Euro
  • Förderverein Spielträume e.V. 1.500 Euro
  • Förderkreis TelefonSeelsorge Duisburg-Mülheim-Oberhausen e.V. 1.500 Euro
  • Bunter Kreis Duisburg e.V. 1.800 Euro
  • Rutsche e.V. 700 Euro
  • Kinder-Kulturprojekt Bahtalo & Arbeit und Leben e.V. 1.500 Euro
  • Christengemeinde Duisburg e.V. 500 Euro
  • Schwarz-Weiß Westende Hamborn e.V. 1.500 Euro
  • Diakoniewerk Duisburg gGmbH 250 Euro
  • Karnevals-Verein Obermarxloh e.V. 500 Euro
  • KiK - Förderverein der Kinder- und Jugendklinik HELIOS St. Johannes Klinik Duisburg-Hamborn 500 Euro
  • Förderverein der Kinderburg e.V. 1.400 Euro
  • Fußballverein Rheinland Hamborn 03 e.V. 500 Euro
  • 1. Meidericher Kanu-Club 500 Euro
  • Förderverein der Abteischule Duisburg-Hamborn e.V. 1.000 Euro
  • Förderverein der GGS Ruhrort e.V. 1.000 Euro
  • Pfadfinderbüro Abtei Hamborn e.V. 1.300 Euro
  • 1. Große Meidericher Carneval Gesellschaft MCV Blau Weiß 1.500 Euro

 

Mülheim an der Ruhr und Ratingen:

  • TuS 08 Lintorf e.V. – Handballjugend 2.000 Euro
  • Christliche Drogensuchthilfe 600 Eur0
  • Labdoo.org e.V.- IT-Spenden 500 Euro
  • Stadtjugendring Mülheim an der Ruhr e.V. 500 Euro
  • FOXCHOOL Sprachinstitut 2.000 Euro
  • Freundeskreis Mülheimer Künstler für Kinder e.V. 3.000 Euro
  • Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V. 1.400 Euro

 

Oberhausen:

  • Stadtsportbund Oberhausen, Fachschaft Schach, Projekt Schulschach-Zentrum 1.000 Euro
  • Ambulantes Hospiz Oberhausen e.V. 1.000 Euro
  • Kleinstädter-Bühne Sterkrade e.V. 4.300 Euro
  • Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Oberhausen e.V. 1.000 Euro
  • Ganztag der Schule am Siedlerweg  Verein zur
  • Betreuung von Schulkindern e.V. 1.500 Euro
  • Christlicher Verein junger Menschen e.V. 1.200 Euro

 

Neben den Spenden aus dem Förderprogramm vergibt die Genossenschaftsbank jährlich weitere 50.000 Euro Spenden aus ihrer Stiftung. Thomas Diederichs, Sprecher des Vorstandes, betont: „Als regionale Genossenschaftsbank ist es uns besonders wichtig, Projekte in der Region zu fördern und zu unterstützen, die von Menschen aus der Region initiiert und begleitet werden.“

Das Förderprogramm läuft weiter und Bewerbungen für die nächste Entscheidungsrunde im Frühjahr 2015 können noch bis zum 28. Februar 2015 unter www.foerderprogramm-rhein-ruhr.de eingereicht werden.