22.500 Euro von der Volksbank Rhein-Ruhr Stiftung an das Schloß Broich vergeben

Duisburg, 09. Juni 2015 – Vor Kurzem konnten sich die Mülheimer Schloss-Retter vom Schoß Broich über eine Unterstützungszusage in Höhe von jeweils 7.500 Euro für die Jahre 2015 – 2017 freuen.

Die Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) setzt sich für den Erhalt und die aufwändige Sanierung des Schlosses ein. In acht umfangreichen Bauabschnitten werden die Ringmauern und Fassaden des Schlosses aufgearbeitet. Die Kosten liegen bei insgesamt über 4,4 Millionen Euro.

Ein Teil der notwendigen Arbeiten konnte mit Hilfe von Sponsoren, Spendern, Mitteln von Bund und Land bereits umgesetzt werden. Doch bis zum Abschluss der Renovierungen, mit dem Inge Kammerichs im Jahr 2020 rechnet, fehlen noch über zwei Millionen Euro. Weitere Spender und Sponsoren werden zum Erhalt des Schlosses und der historischen Mauern um Unterstützung gebeten. Informationen zum Projekt erhalten Sie unter http://www.schloss-retter.de.

Seit der Gründung im Jahr 1997, werden jährlich durch die Volksbank Rhein-Ruhr Stiftung Gelder in Höhe von rund 85.000 Euro vergeben. Die Stiftung engagiert sich in der Region Duisburg, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen und Ratingen-Lintorf für die Förderung von Handwerk, Handel, Gewerbe und Gemeinwesen.

Von links: Thomas Diederichs, Mitglied des Kuratoriums der Stiftung und Sprecher des Vorstandes der Volksbank Rhein-Ruhr, Inge Kammerichs (MST), Heinz-Rainer Nöhles, Kuratoriumsmitglied der Stiftung und Aufsichtsratsvorsitzender der Volksbank Rhein-Ruhr.