Phishing-Warnung "Demo-Überweisung"

Erneute Aufforderungen zur Durchführung einer Test-Überweisung

Wir warnen erneut vor Phishing-Meldungen, die bei der Anmeldung im Online-Banking auftreten. In diesen Meldungen wird auf angebliche Sicherheitslücken hingewiesen und dazu aufgefordert, einen neuen Verschlüsselungsalgorithmus zu testen. Dazu sollen die Empfänger einen in der Meldung enthaltenen Link nutzen und eine angebliche Demo-Überweisung durchführen.

Beispiel einer solchen Phishing-Meldung

Achtung!


Aufgrund von entstehenden Sicherheitslücken von Meltdown und Spectre in den Prozessoren Intel, AMD und ARM führt unsere Bank als erste einen neuen Verschlüsselungsalgorithmus für Banküberweisungen ein. Um sicherzustellen, dass die erforderlichen Updates installiert sind bzw. dass Ihr Browser die neue Version des Verschlüsserlungsalgorithmus unterstützt, ist es erforderlich, dass Sie zum Demo-Account übergehen, wo Ihnen angeboten wird, eine Testüberweisung mit einer verbindlichen Eingabe der Transktionsnummer (TAN) zu tätigen. Der Zugang zum Online Banking bleibt eingeschränkt, bis die erforderliche Verifizierung fertig ist.


Folgen Sie den Anweisungen.

Schritt 1: Klicken Sie auf Weiter, um sich im Demo-Account einzuloggen.

Hinweis

Bei Anmeldung im Demo-Account wird eine Pseudoüberweisung von einem Euro angezeigt, die die Kunden mithilfe des Smart-TAN-Verfahrens bestätigen sollen. Im TAN-Generator werden der tatsächliche Überweisungsbetrag und die IBAN angezeigt.

Klicken Sie nicht auf die angezeigten Links und tätigen Sie keine Demo-Überweisungen

Empfänger solcher Meldungen sollten keinesfalls auf angezeigte Links klicken oder angebliche Demo-Überweisungen vornehmen. Falls Sie den Anweisungen der Betrüger bereits gefolgt sind und Daten weitergegeben haben, empfehlen wir Ihnen, den nachfolgenden Link "Karte und Online-Banking sperren" zu nutzen. Bitte nehmen Sie außerdem umgehend Kontakt mit Ihrer Volksbank eG auf.


Karte und Online-Banking sperren